Startseite


25.03.2018 - Tachchen, wir buddeln wieder

Muttis Garten wird größer.

Rechts sieht man den Garten vom letzten Jahr, der wird jetzt zum Erdbeer-Beet für die nächsten zwei Jahre.

Das neue große Beet/Feld ist 8m x 4m und bekommt eine feste Einfassung aus Holz. Ja das Verrottet irgendwann, aber irgendwann sollte, wenn wir alles richtig machen in >15 Jahren sein.

 

Mit der entfernten Grasnarbe haben wir am Haus den Hang ein wenig erweitert und bauen uns einen Pflanzhügel.

Da vom Sandkasten noch Grasnarbe dazukommt und im nächsten Jahr von der Versickerungsgrube auch noch mal, wird der Pflanzhügel noch größer.

Damit wir nicht jedesmal Unkraut beseitigen müssen, werden wir den Hügel dieses Jahr mit Unkrautflies abdecken.

Am Ende kommt eine Schicht Oberboden/Erde drauf und dann darf die Mutti wieder bepflanzen.


11.03.2018 - Winter Halbzeit

Ja wir leben noch und freuen uns auf den Frühling.

Bei jedem Sonnenschein möchten wir raus, Garten und die Terrasse fertig bauen. Leider ist das Wetter für Beton- und Gartenarbeiten noch zu unbeständig, trotz teilweise zweistelligen Plus-Temperaturen.

 

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um uns. Einer ist irgendwie immer am "krank sein".

 

Ansonsten gibts im Haus die eine oder anderen kleinigkeit zu machen.

Wir haben das kleine Bad fast fertig. Mit Duschtür, Handtuchhalter, Plissee und der unteren Ablage unter dem Waschtisch sind wir dem Ziel ein gutes Stück näher gekommen. Der Spiegel ist erstmal nur eine Notlösung, weil wir noch nichts passendes für die Ecke gefunden haben. Es wird wohl so kommen, dass ich den Spiegelschrank selbst anfertigen werde. Dazu muss aber die Garage fertig werden, damit ich eine kleine Werkstatt/ecke einrichten kann.

 

Außer im Kinderzimmer sind jetzt überall Gardinen angebracht. Auch habe ich die TV-Ecke installiert, leider noch mit dem winzigen 32" TV. Ein größerer wird kommen, aber derzeit ist das noch zu unwichtig. Die beiden Sideboards im Wohnzimmer passen jetzt zum Rest und müssen noch ausgerichtet und die Fronten eingestellt werden.

 

Ab April/Mai gehts dann hoffentlich draußen weiter. Sandkasten für die Hausherrin und Terrasse für das Fußvolk.


09.11.2017 - Winter kannst kommen

Draußen sind wir für diese Jahr fertig.

Wir haben beim "Rosenstreifen" vor dem Haus, eine Stahl-Rasenkante eingesetzt. Die aus Kunststoff war vom Rasenmäher schon angeschnitten und ausgefranst. Dabei haben wir gleich noch mit Rindenmulch aufgefüllt.

Der Rasen vor, links neben und hinter dem Haus wächst mittlerweile prächtig. Er wurde vor 2,5 Wochen das letzte mal geschnitten und könnte eigentlich noch einen Schnitt vertragen. Aber der Rasenmäher ist schon im Winterschlaf. Bis zum Frühjahr muss es jetzt ohne gehen.

 

Die "GrüneTerrasseneinfassung" wurde auch mit der Stahl-Rasenkante eingegrenzt und mit Unkrautflies ausgelegt. Oben drauf eine schöne Schicht Rindenmulch. Die Terrassenbeleuchtung haben wir schon vor ein paar Wochen angebracht. Diese ist noch nicht angeschlossen, hierzu muss vorher die Terrassen Unterkonstruktion verlegt werden. An dieser werden dann die Kabel verlegt und befestigt.

 

Vor dem Winter wurde der Hang nochmal vom Unkraut befreit, sehr mühsam das ganze. Dabei haben wir gemerkt, dass einige Bodendecker wohl abgestorben sind. Diese müssen wir im Frühjahr ersetzten.

 

Der Schuppen ist nun fertig und schon voll :-). Im Nächsten Jahr muss ich mir mal ein paar Gedanken zur Organisation im Schuppen machen. Die hälfte der Sachen kann ich bestimmt irgendwie an den Wänden befestigen. Dann sieht das gleich viel aufgeräumter aus.

Baum fällt

Nach dem Sturm im Oktober haben wir uns entschlossen den einzigen Baum auf unserem Grundstück zu fällen.

Jetzt ist es vollbracht und wir haben keinen Schattenspender mehr, dafür aber auch keine Gefahr mehr.

Bei besagtem Sturm sind zwei der größten Äste die zur Straße zeigten abgebrochen. Die Staßenseite des Baumes war fast kahl. Dazu die Neigung zum Nachbarhaus. Fällen war für uns die beste Lösung.